Sage und schreibe acht mögliche Veranstaltungen sind diese Woche im Kölner Netz Event Kalender im Angebot. An dieser Stelle der Rat: Übernehmt euch nicht und tanzt nicht auf zwei Veranstaltungen gleichzeitig. Ist nicht gut für den Blutdruck.

Trotzdem stelle ich euch die Events guten Gewissens vor, schließlich sind da ein paar besondere Perlen dabei. Vom netzpolitischen Montag mit der Friedrich-Ebert-Stiftung, über einen vollen Mittwoch mit Electronic Art und dem Gründerabend bis zum chilligen Wochenendbeginn am Freitag mit dem likemind. Nicht zu vergessen die OSGI, Py und JS Entwicklerrunden. Und los gehts!

Der Montag steht ganz im Zeichen netzpolitischer Themen. Die 1925 zum Zwecke der politischen Bildung gegründete Friedrich-Ebert-Stiftung hat ganz im Sinne des Zeitgeistes zu einer Podiumsdiskussion geladen. Lars Klingbeil, Obmann der SPD-Bundestagsfraktion in der Enquete-Kommission des Bundestages “Internet und digitale Gesellschaft”,  Alvar Freude, Kommunikations-Designer und Sachverständiger in der Bundestags-Enquete-Kommission, Falk Lüke, Journalist und Mitgründer Digitale Gesellschaft e.V. und Valentina Kerst, Internetunternehmerin und Sprecherin des Forums Netzpolitik, SPD-Köln beschäftigen sich mit der Frage:

Welche Lobby braucht das Netz?

Das verspricht eine interessante Diskussion zu werden.
Im Anschluss lassen wir den Abend mit einem netzpolitischen Bier ausklingen. Hierzu sind auch alle anderen eingeladen, die es nicht auf die Podiumsdiskussion geschafft haben. Treffpunkt ist der Medipark vor dem KOMED um ca 20.30 Uhr. (#npbcgn)

Unter dem Motto “Spielewelten beherrschen” findet am Mittwoch am Zollhafen ab 13 Uhr ein Meetup zum Thema Medienkompetenz statt. Viele interessante Persönlichkeiten werden da zu sehen sein. Hervorzuheben ist sicherlich Jürgen Ertelts Keynote zu Medienkompetenz und Horst Pohlmann vom Institut für Medienforschung und Medienpädagogik Köln mit Ansätzen zu einer Medienkompetenzvermittlung. Weitere Köpfe des Nachmittags: Arne Busse, Bundeszentrale für politische Bildung (BPB), Jürgen Sleegers, FH Köln Spielraum und Torben Koring, ComputerProjekt Köln e.V.. Auf der abschließenden Podiumsdiskussion werden Pädagogen und Spieleproduzenten gleichermaßen vertreten sein, was hoffentlich zu einem spannenden Schlagabtausch führen wird. Veranstalter ist Electronic Arts.

Ab 19 Uhr findet der zweite Gründerabend statt. Unternehmer und solche die es einmal werden wollen sind ebenso eingeladen wie alle anderen auch, die im Glanze neuer Ideen, Kreativität und Unternehemertum auf gute Stimmung stehen. Vom Erfolg der letzten Veranstaltung ausgehend, muss das Scheue Reh gut festgezurrt werden, denn es verspricht eine erfolgreiche Reihe in Köln zu werden. Schaut doch mal auf Facebook vorbei und meldet euch gleich an.

Zum Abschluss der Woche finden sich Gleichgesinnte unter dem Label “likemind” im betahaus ein. Ihr wisst nicht ob ihr ein Gleichgesinnter seid? Einfach vorbeikommen und ausprobieren. Tollerant sind Gleichgesinnte allemal 🙂

Für die Entwickler unter euch eine kurze Zusammenfassung der Woche:
Montag: JUGC: OSGi Power Workshop in der Dürener Strasse 405
Dienstag: Cologne JS in der ehemaligen Gasmotorenfabrik in Deutz
Mittwoch: pyCologne in Pool 0.14, Benutzerrechenzentrum (RRZK-B) der Universität Köln, Berrenrather Str. 136

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.