Lobo plädiert für Schimpfe

In öffentlichen Diskussionen um den theoretischen Hintergrund des Internets fehlt selten eine altkluge Nachtjacke, die Brechts Radiotheorie ins Spiel bringt und das Gedankenspiel, nachdem jeder Mensch Sender und Empfänger zugleich sein könnte und wie das die Gesellschaft verändern würde.

Sascha Lobo fordert in der Spiegel Kolumne die Empfindlichkeiten abzumildern und die Strafbarkeit zu senken, um eine Diskussionskultur im Netz entstehen zu lassen.
Spannende Forderung, brilliant argumentiert.

Spiegel online

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.