Am 3. Mai 2011 findet der erste netzpolitische Stammtisch in Köln statt. Es geht eine herzliche Einladung an netzpolitisch Interessierte aus allen Bereichen des Netzlebens, auch an alle, die einfach mal schauen  wollen, um was es da geht. Obwohl die Veranstaltung auf den ersten Blick etwas speziell klingen mag, will ich ausdrücklich darauf hinweißen, dass sich wirklich jeder angesprochen fühlen darf. Es geht nicht darum einen Internetklüngel aus Nerds, Geeks und Techno-Festischisten zu züchten, sondern die Chancen und Probleme des Netzes, moderner Medien und Technologien auf einer breiten Basis zu kommunizieren und zu besprechen. Im lockeren Gespräch bei einem Getränk, im stimmungsvollen Ambiente des Goldmund, kann ungezwungen über die Themen gesprochen werden, die interessieren.

Erklärvideo zum Netzpolitischen Stammtisch Köln

Viele Themen sind im Moment aktuell. In aller Munde: Facebook und Co. Schon nur noch für einen wesentlich kleineren Kreis: Netzneutralität, Vorratsdatenspeicherung, Datenschutz, Privacy, Jugendmedienschutz-Staatsvertrag. Zur Gestaltung der virtuellen Landschaft und ihrer Gesetzmäßigkeiten müssen allerdings auch grundsätzliche Fragen  besprochen werden, denn all zu oft wird in blindem Technikoptimismus oder weil etwas gerade “in” ist, nicht darüber reflektiert, sondern kopiert und imitiert. Welches Interesse könnte man überhaupt haben, sich mit dem Netz auseinander zu setzen? Ist es das eigentlich alles wert? Welchen Einfluss hat das Netz schon auf unser Leben, was sind die ökonomischen, sozialen und gesellschaftlichen Konsequenzen, für uns und auch für Menschen in anderen Ländern, die zum Beispiel ausgebeutet werden, damit wir über die neusten Gadgets verfügen?

Auf viele dieser Fragen gibt es keine einfachen Antworten, wohl aber Meinungen, die sagen, was man auf gar keinen Fall haben möchte. Extra zahlen für Videostreams von Youtube? Mein Aufenthaltsort jederzeit ortbar via Handy? Firmen, die meine private Daten weiterverkaufen?
Medien nutzen Ängste, für Einschaltquoten, Verkaufszahlen, Klicks. Hier kann nur Aufklärung der Chancen und Gefahren weiterhelfen. Stichwort: Medienkompetenz. Besonders in Bildungseinrichtungen und öffentlichen Stellen lässt es zu wünschen übrig, obwohl gerade diese besonders mit den Themen zu kämpfen haben.

Wer sich vorab schon einmal über bestimmte Themen informieren möchte, dem sei hier eine kleine Auswahl an Quellen an die Hand gegeben. Natürlich ist das nur eine kleine Auswahl, und wer mehr darüber wissen möchte, sollte weitere Quellen hinzu ziehen. Und zum netzpolitischen Stammtisch kommen!

heise.de: Netzneutralität
zeit.de: Datenschutz
spiegel.de: Netzpolitik
inhabitat.com: Green Gadgets

netzpolitik.org, Digitale Gesellschaft, netzwelt.de, Chaos Computer Club, Internet-Enquete, AK Vorratsdatenspeicherung, The Technology Liberation Front, ReadWriteWeb

Wikipedia: Netzpolitik, Netzneutralität, Datenschutz, Privacy, Jugendmedienschutz-Staatsvertrag, Vorratsdatenspeicherung, Medienkompetenz, Leistungsschutzrecht

Zusammenfassung:

Netzpolitischer Stammtisch Köln
Termin: Dienstag, 3. Mai 2011, 19 Uhr
Ort: Literaturcafe Goldmund (direkt an der S-Bahn-Station Ehrenfeld)
Hashtag: #npbcgn

Meine gespeicherten Orte auf einer größeren Karte anzeigen

Diese Seiten haben über den Netzpolitischen Stammtisch Köln geschrieben:

KIU: Netzpolitischer Stammtisch kommt nach Köln
BAZAKOM: Netzpolitischer Stammtisch in Köln: Thomas Riedel auf BAZAKOM
NetPoliticsBeerX: Interessiert an einem #npbcgn?

2 Kommentare 1. Netzpolitischer Stammtisch Köln

  1. Jügen

    Suuuper!!

    Wir haben auch versucht das ganze im Saarland anzustoßen, aber so richtig kommt da kein Schwung rein. Bin gespannt wie sich es bei euch entwickelt. Zur Not, kommen wir auf Besuch 🙂

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.