Ein jedes Dorf, sobald es eine bestimmte Größe erreicht hat, braucht ein Verwaltungsgebäude. Da werden die Steuern verwaltet, die Bürger gezählt, da wird gemeldet wer geboren und gestorben ist. Und daran machen wir uns nun endlich in Folge 5. Die Baumplantage musste weichen und wir legen das Fundament für das Rathaus.

In Folge 4 erlebten wir noch eine böse Überraschung: Zwei Creeper überraschten uns nur wenige Minuten hintereinander an der gleichen Stelle, hinterließen einen ordentlichen Krater. In der Zwischenzeit ist der Schock überwunden und das Loch gefüllt. Der Zaun des Schafstalls ist repariert, aber neue schwarze Schafe müssen erst noch organisiert werden. Da hören wir einen Zombie und machen uns kurzerhand auf die Suche nach dem Störenfried.

Schließlich machen wir uns an das Rathaus und überlegen zunächst, wie wir das mit der Symmetrie machen sollen. Wir entscheiden uns für eine gewisse Symmetrie und philosophieren über die Schönheit an allem, was nicht perfekt ist, während wir die Außenmauern erst zwei Steine, dann aber doch vier hoch ziehen. Um das Material müssen wir uns ganz nebenbei auch noch kümmern und backen Cleanstone und Glas in unseren Öfen. Hohe oder flache Fenster? Auf jedenfall reicht Stein alleine nicht aus. Wir entschließen uns die strenge Fassade mit Holz aufzubessern.

Alo uns schließlich nichts mehr einfällt, entscheiden wir uns unsere üppigen Bestände an Baumsetzlingen in einen Wald zu verwandeln. Und noch während der Aufnahme beginnt es zu sprießen.

YouTube Playlist: Show & Play Minecraft

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *