Gute Neuigkeiten: Der Softlaunch steht kurz bevor. Und: NERDHUB goes Startplatz. Dank der Initiative des neuen Inkubators im Kölner Mediapark, kann ich mich voll auf den Start des neuen Kölner Web-Kalenders konzentrieren.

Bereits am 20. September berichtete ich im Droid Boy Podcast Nr. 51 über den neuen Inkubator mit Coworking-Gelegenheit, nur kurz nachdem bekannt wurde, das es ihn in Köln geben wird. Lorenz Gräf führt mich darin durch die noch unfertigen Räume, die allerdings schon das startplatz-typische Grün tragen.

Ein überraschendes Angebot
Knapp zwei Wochen später saß ich erneut bei ihm Büro und erklärte in einem eher persönlich gefärbtem Gespräch, was meine Ziele sind und welche Rolle NERDHUB darin spielt. Und ganz ehrlich: Ich hatte keine Ahnung warum ich eigentlich eingeladen wurde. Lorenz ließ dann die Katze aus dem Sack: Er möchte NERDHUB unterstützen, da er von dem Konzept überzeugt ist.

Eine Besprechung später, diesmal auch mit Matthias Gräf, dem Sohn und Geschäftsführer des Startplatz, war die Sache klar: Startplatz wird für sechs Monate das Hauptquartier von NERDHUB. Das beinhaltet eine finanzielle Unterstützung, sodass ich mich voll und ganz auf NERDHUB konzentrieren kann, sowie die Nutzung der Infrastruktur. Im Gegenzug soll ich den Startplatz beratend zur Verfügung stehen, bei Besprechungen dabei sein und den nötigen Input geben, sodass die vom Startplatz organisierten Events auch für die Zielgruppe von NERDHUB interessant sind.

Das erste Mal: Im Startplatz arbeitet es sich dank schnellem Netz und leckerem Kaffee gut.

NERDHUB bleibt unabhängig
Wichtig ist mir bei allem was wir machen, das Team mit einzubeziehen. Deswegen informierte ich das Team rasch über das Angebot. Die Resonanz war durchweg positiv. Nur ein Punkt war ihnen wichtig: Unabhängigkeit.

NERDHUB soll inhaltlich und organisatorisch unabhängig bleiben. Das war Bedingung für die Kooperation zwischen Droid Boy und hcking.de und ist auch jetzt Bedingung für die Zusammenarbeit von Startplatz und NERDHUB. Es wird also keine Einflussnahme durch den Startplatz geben.

Was natürlich nicht auszuschließen ist: Im Startplatz sitzen StartUps, die womöglich interessante Produkte kreieren, programmiert und gemanagt werden von womöglich interessanten Persönlichkeiten. Es wird also nicht ausbleiben, dass der eine oder andere Beitrag mit dem Startplatz zu tun haben wird. Ich werde bisweilen auch dafür sorgen, dass interessante Personen aus der Web-Szene bei einem Event im Startplatz anwesend sein werden, damit ich sie interviewen kann.
Aber genau das ist ja der Vorteil einer Basis. Von hier aus kann ich losziehen in die Kölner Web-Szene und die Web-Szene in die Basis einladen.
Podcasts, Interviews und Besprechungen können hier in den hervorragenden Räumlichkeiten statt finden. NERDHUB hat jetzt ein Büro und eine dazugehörige Adresse: Startplatz.

NERDHUB im Startplatz
Im Mediapark 5
50670 Köln

Köln Nachrichten: Startplatz startet im Mediapark 5
Startplatz
Launchrock: NERDHUB

1 Kommentar

  1. Pingback: Quo Vadis Droid Boy? | Droid Boy

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.