Tag 26

Die ganze Nacht nur von einer Person geträumt.

10:05 Stehe vor dem Aldi. Macht Sonntags aber erst um 11 Uhr auf.

10:34 Rituelles Meergucken am Kliff bei teilweise mit Schäfchen bewölktem Himmel.
Das Meer ist grün.

22:40 Teeritual.

22:55 Seitenweise Emails löschen.

Doku über alte Naziverbrecher anhören.

Blickfeld: Ladekabel, Teetasse, alte Zeitung, Pflaster.

Da fällt mir auf, das schon seid Tagen meine Batterie recht stabil ist. Vorher hatte ich Mühe bis zum Abend durchzuhalten.
Gelobt sei die Möglichkeit die Internetverbindung zu kappen.

Werde jetzt meine Verbindung zur Welt kappen und hinab tauchen in die See der Träume und unerfüllten Wünsche.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.