Wer bisher für den Regionalverkehr in Köln und Umgebung ein brauchbares App für sein Android Telefon suchte, hatte da keine große Auswahl. Der DB Navigator war alleine auf weiter Flur. Jetzt aber hat die VRS, die bereits eine erfolgreiche App für iOS führt, ein weiteres App für den Android Market freigegeben. Die Kommentare im Market und auf Android Pitt versprechen viel. Ich wollte mir allerdings selbst ein Bild davon machen, und da ich den Bahn-Navigator fast täglich verwende, muss sich das VRS App gegen eine starke Konkurenz behaupten.

Das App macht zunächst einen etwas spröden Eindruck, was an der etwas altmodischen grünen Farbe, dem schwarzen Hintergrund und den grauen Knöpfen liegt. Der Navigator der Deutschen Bahn hingegen wirkt elegant, leicht und übersichtlich. Doch soll es hier nicht um Oberflächlichkeiten gehen.
Funktional bietet das App alles was man sich wünschen kann. Die Verbindungssuche ist schnell und einfach. Die Listen sind gut lesbar und die Detailansicht einer Verbindung übersichtlich. Fußwege zu den Haltestationen könen dabei mittels Google Maps einfach angezeigt werden. Hier steht die VRS App dem Navigator in nichts nach.

Ein besonders nützliches Feature ist der Streckenplan der Region. Da er versucht wirklich alle Verbindungen darzustellen, geht zwar auf dem kleinen Display leicht die Übersicht verloren, besonders in Knotenpunkten wie dem Kölner Hbf. Dennoch kann man sich mit etwas Üben darin zurechtfinden. Ein fehlendes Pinch-to-zoom stört nicht, denn die Zoom-Knöpfe, wie man sie von Google Maps her kennt, erfüllen seinen Zweck.

Unter News befinden sich aktuelle Ereignisse auf dem Streckenplan, wie zum Beispiel über teilweise Streckensperrungen aufgrund von Kanalarbeiten. Streikmeldungen würden dort auch auftauchen. Wenn man möchte, kann man sich bei News Benachrichtigen lassen. Ein Feature, das beim Navigator fehlt. Allerdings stellt sich hier die Frage, ob es überhaupt Sinn macht, da er bundesweit ist. Dieses Problem könnte dann aber über individuelle Einstellungen gelöst werden, in dem man zum Beispiel eingibt über welche Strecken man informiert werden möchte.

Unter “Hier und Jetzt” findet sich eine nützliche Liste von möglichen Stationen und dazugehörigen Verbindungen, die sortiert sind nach Entfernung vom aktuellen Standort und nächste mögliche Verbindung. In einer Stadt wie Köln ein extrem nützliches Tool, wenn man herausfinden möchte, wo und wann die nächste Verbindung kommt. Eine Karte zeigt alle Haltestationen in der Nähe übersichtlich an.
Favoriten vervollständigen den Funktionsumfang um eine weitere Eigenschaft.

Im direkten Vergleich schenken sich die beiden Apps VRS Info und DB Navigator nichts. Während der Navigator optisch viel mehr hermacht, protzt die VRS App mit Schnelligkeit bei der Verbindungssuche und dem Hier und Jetzt Feature. Auch der Streckenplan ist ein Punkt für das App. Zu Vermissen ist daber ein Feature des Navigators. Hier kann man gefundene Verbindungen in den Googler Kalender aufnehmen und sich erinnern lassen.

Fazit: Das neue VRS Info App ist dann besonders nützlich, wenn es um besonders schnelle und genaue Navigation innerhalb der Stadt geht. Der DB Navigator ist deutschlandweit zu benützen und hilft daher bei der Planung von längeren Fahrten. Ich persönlich werde beide Apps in einem Ordner parat haben, um je nach Bedürfnis den Streckenfahrplan oder das Hier und Jetzt Feature zu verwenden.
Sollte es noch eine Kalender-Funktion verpasst bekommen, würde ich volle 5 Sterne dafür geben. Ein etwas moderneres Design wäre zudem das Pünktchen auf dem i.

Die VRS Info App ist übrigens Spitzenreiter im deutschlandweiten Vergleich. Es war das erste App eines regionales Verkehrsverbundes.

Android Market: VRS Info
Android Market: DB Navigator

AndroidPit: VRS Info

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.