Gesucht nach ""

Tag 41

Ein leicht bewölkter Himmel liegt auf einer tief grünen See.
Wind von Westen.

11:34 Kliffritual bei schleimigem Husten und laufender Nase.

22:38 Mit Kollege am Strand, Feierabendbierchen.

Nach einem Brathering geht der Tag zäh müde zu Ende.

Tag 40

Und siehe, es ward die 4! Noch 5 Tage und die Hälfte der Etappe ist geschafft. Ich freu mich!

11:02 Griechischer Joghurt am Morgen vertreibt Hunger und Sorgen. Dieser hier scheint allerdings deffekt zu sein.
Meine Gedanken kreisen. Und ich darf nicht mal andeuten um was es geht so wichtig ist es.
Es ist kaum auszuhalten.
Die Hand zittert.

Geh ans Telefon!

11:36 “zieh mal bitte Ein anderes Gesicht”
Un-Zitat des Tages.

Wow, mir zieht es gerade von ganz alleine die Schuhe aus.

17:25 Pause in der Eisdiele. Thainudeln mit Rattatouille Gemûse. Über mich hinweg fliegen die Verkehrsmaschinen von Air Berlin und Co.
Kerosin auf den Nudeln. Lecker!

22:46 Feierabendgetränk am Strandkorb. Heute: Chardonnay.
Akustisches Ambiente: Wellengang des Meeres zur Flut, Flattern der Sonnenblende des Strandkorbes.

Im Hintergrund das Licht des berühmtesten Fischrestaurants der Insel.

Ein frischer Wind sorgt dafür, das man nicht von Spaziergängern überrascht wird.

Tag 40 endet unspektakulär aber entspannt, obwohl er recht verkrampft begonnen hat.

Der Dienstplan verspricht einen freien Donnerstag. Sind also noch drei Tage zu bewältigen.

Meine neuen Schuhe haben Heute beweisen wollen, warum Sie so billig waren. In der Mitte des rechten Schuhes hat sich in den letzten paar Tagen ein Hubbel gebildet, der Heute empfindlich auf die Fußsohle drückte. Werde das Morgen einer genauen Untersuchung unterziehen.

Ich liebe es meine Kapuze aufzuziehen, wenn ich mit dem Rad nach Hause fahre.

Tag 39

0:12 ARD bringt  die Geschichte der 15 jährigen Ausreiserin, die von einem selbstlosen Therapeuten gerettet wird.

2:05 Fahrenheit404 hören.

4:30 Schläft sich total schlecht, wenn man wach ist. Das wachsein muss ein Ende haben!

10:30 Das ist der Badezimmer-Blues.

16:51 Pause bei diesigem Wetter. Dafür: Currywurstfritten.

Heute reger SMS Verkehr über unerfreuliche Dinge, mit unerfreulichen Person.
Weder mag ich das sonderlich, noch fühlt sich das gut an. Aber es ist notwendig.

Werde heute meine Augen schließen und versuchen über Nacht mein Hirn vom Denken abzuhalten.

Tag 38

Wir nähern uns der Vier.

10:58 Teeritual-Variation. Heute mit Bihun-Suppe.

Lecker!

11:32 Kliffritual. Heute: Sonnetanken.

Bin ich froh, dass der Regen vorbei ist. Vivat Solaris!

Heute wieder einer der Tage, wo ich nicht genau weiß an welcher Position ich bin. Ich bin auf alles gefasst.

16:09 Pause. Thainudeln Spinat. Reste vom Tischnachbar: Reis mit Cabanossi-Bohnen Eintopf.

Absolut perfektes Wetter.

Eisdiele kann ein schöner Job sein, wenn schönes Wetter ist und alle gut drauf sind.

23:46 Thai-Suppe. Aus was sind eigentlich Glasnudeln?

Der 38 Tag endet.

Tag 37

23:20 Erste Eintragung des Tages. Früh genug das es noch dieser ist.

Eben mal das Zimmer gefegt. Bietet sich stets an, wenn man Besuch hatte. Habe jetzt eine Düne im Zimmer.

23:24 Nazi-Geheimagenten-Film im Ersten.

23:41 Neues Facebook App getestet und für gut befunden. In den Kommentaren schlechtes über das Widget gelesen. Da ichs nicht brauche, stört es mich nicht.

Pläne für den nächsten Tag schmieden.

Pläne für die Nacht in die Tat umsetzen. Nacht.

Tag 36

6:59 Erklären wo Toiletten sind.

10:23 Frühstück! 2 französische mit Cappuccino.

Strandpromenade erster Teil: Knutschen und über drei Strahlen Sonne freuen.

Mittagessen: Waldpilzsuppe, Tortellini mit Kräuter- Käse-Sauße.

Mittagsschlaf.

Promenade zweiter Teil: Ich Drachen steigen lassen, während sich die bessere Hälfte Poseidon opfert.

19:57 Chardonnay zu zweit im Strandkorb.
Knutschen.

Zwei Regenschauer mit Regencape im Strandkorb überstanden. Dann schnell nach Hause gefahren und asiatische Suppe gegessen.
Jetzt chillen im Schlafanzug, während es draußen regnet und gegen die Scheibe prasselt.

Bald schlafen. Ihr hoffentlich auch.