featured_demoszene

Droid Boy Podcast Nr. 38 – Demoszene

Wummernde Bässe, Lüfter und klappernde Tastaturen, 8bit-Sounds und hunderte sich unterhaltende Menschen, Hacker, Programmierer, Coder vermischen sich zu einem steten Klangbrei. Es ist dunkel, nur Bildschirme, Monitore, LED Anzeigen und Projektoren erleuchten die Halle. Dann Tumult, auf der großen Leinwand regt sich was; ein Wettbewerb beginnt. Jetzt zeigen die Lautsprecher was sie wirklich drauf haben: Die Maschinen beben.

Das waren meine Eindrücke auf der Evoke, der Demo-Party in Köln, veranstaltet von der DigitalenKultur e.V. im August diesen Jahres. Ich tauchte ein in eine Szene, die ihren Ursprung in den 80ern hat und bis heute durchhält. Wie die Zukunft einer auf Commodore und Amigas gegründeten Zukunft aussieht? Dazu habe ich namhafte “Szener” befragt. Ich hatte auch das Glück zwei Schweizer und einen Japaner zur Demoszene in ihren Ländern zu befragen.

Die Musik im Podcast sind Stücke, die als Wettbewerbsbeiträge auf der Evoke eingereicht wurden. Ich wünsche euch viel Spaß mit der 38. Ausgabe!

Wikipedia: Demoszene
Evoke
Digitale Kultur e.V.
Demos von der Evoke 2011

Comments
2 Responses to “Droid Boy Podcast Nr. 38 – Demoszene”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Demoszene. Und Demoszene ist eine Subkultur, über die ich hier zwar schon öfter geschrieben und berichtet habe, aber die es immer lohnt zu erklären: Echtzeit-Berechnete Videos auf so alten Kisten wie […]

  2. […] bei Wikia hatte ich bereits zweimal im Interview. Ihn könnt ihr im Droid Boy Podcast Nr. 27 und 38 zu den Themen Guttenplag und Demoszene hören. Torsten Kleinz ist der zweite Gast. Als klassischer […]



Leave A Comment